Mitglied werden Sponsor werden

Muffler

Muffler an einer Bohrung des Kraftwerks Nesjavellir, Island. Quelle: Stober

Häufig werden im Englischen Schalldampfer (silencer) mehr umgangssprachlich Muffler genannt. Dies ist auch insbesondere bei Hochenthalpie-Geothermie-Vorkommen üblich. Insbesondere beim Dry-Steam-Verfahren wird z.B. bei Fördertesten Dampf in die Atmosphäre entlassen was zu erheblichen Geräuschen führen kann.

Um diese Geräuschemissionen zu reduzieren, ist ein sogenannter 'Muffler‘, ein Schalldämpfer, zwischengeschaltet, so dass der Dampf nicht direkt aus dem Bohrloch sondern über den Muffler entweicht. Der Muffler wird auch benötigt, um eine Bohrung nach längerer Stillstandzeit produktiv zu halten oder um eine Bohrung von Sinterablagerungen zu befreien, also zu reinigen. Auch in Dampfseparatoren sind Schalldämpfer eingebaut.

Literatur

Stober, Ingrid; Kurt Bucher (2020): Geothermie, Springer Spektrum, 3. Auflage. ISBN 978-3-662-60939-2 ISBN 978-3-662-60940-8 (eBook). https://doi.org/10.1007/978-3-662-60940-8.

zuletzt bearbeitet September 2020