Mitglied werden Sponsor werden

Namur (Geologie)

Das Namurium, auch verkürzt zu Namur, ist in der Erdgeschichte ein Zeitintervall des Karbon (Paläozoikum). Es ist die untere regionale und überregionale Stufe des Silesium oder des früheren Oberkarbons in Mittel- und Westeuropa. Die Grenzen des europäischen Oberkarbons bzw. des Silesium stimmen nicht mit den Grenzen des globalen Pennsylvanium-Subsystems überein, das in etwa das Äquivalent des Oberkarbons ist.

In absoluten Zahlen ausgedrückt (geochronologisch) reicht das Namurium von etwa 326,5 Millionen bis 316,5 Millionen Jahren vor heute. Es folgt auf die Viséum-Stufe und wird von der Westfalium-Stufe abgelöst.

Bedeutung für die Geothermie

Die Sandsteine des Namur können im Verbreitungsgebiet des Karbon, insbesondere im Ruhrgebiet, NRW für Geothermie eine Rolle spielen.

Weblink

https://de.wikipedia.org/wiki/Namurium

Zuletzt bearbeitet Januar 2020