Mitglied werden Sponsor werden

Noise (Seismik)

In der Seismik versteht man unter Noise  i. A. alle nicht nutzbaren Signalanteile, im Speziellen  alle in einer seismischen Spur registrierten Schwingungen, die nicht unmittelbar im Sinne der Reflexionsseismik nutzbar sind. Aus dieser Formulierung ergibt sich, dass der Noise sehr vielfältig sein kann.

Bedeutsam ist die Unterscheidung zwischen:

  • Quellgeneriertem Noise (source gerated noise), also Störungen die ihren Ursprung in der seimischen Quelle (Vibrator) haben. Hierzu zählen die vom Vibrator immer  mit angestrahlen Oberflächenwellen (ground roll).
  • Umwelt Noise (ambient noise), der aus allem möglichn Quellen kommen kann, wie Verkehr, Wetter, Industrie, Ozenabrandung uvm.

Die Zusammenstellung zeigt, dass der Begriff Noise immer davon abhängt, was man nutzen will, in einer P-Welle Seismik sind S-Wellen Noise, in einer S-Welle Seismik ist es umgekeht. Es gilt hier der alte Spruch: "Onebody's noise is otherbody's signal".

Zuletzt bearbeitet Januar 2020