Mitglied werden Sponsor werden

Paläomagnetik

Paläomagnetismus (umgangssprachlich auch fossiler Magnetismus) ist die Erhaltung verschiedener Charakteristika des Erdmagnetfeldes in Gesteinen zum Zeitpunkt ihrer Ablagerung oder Bildung. Die Messung des remanenten Magnetismus an Gesteinen ist ein wichtiges geophysikalisches Hilfsmittel und eine Forschungsrichtung der historischen Geologie. Da sich sowohl das Erdmagnetfeld in erdgeschichtlichen Zeiträumen immer wieder ändert (Polsprung), als auch die Kontinentalplatten, auf denen die Gesteine entstanden, ihre Position im Erdmagnetfeld infolge der Kontinentaldrift ständig ändern, können die in Gesteinen überlieferten magnetischen Orientierungen Aufschluss über Zeit und Ort der Gesteinsbildung bzw. -ablagerung geben.

Die Ergebnisse paläomagnetischer Analysen verifizierten im Verein mit Resultaten anderer geologischer und geophysikalischer Untersuchungen in den 1960er Jahren die Theorie der Kontinentaldrift Alfred Wegeners (Plattentektonik) und später die darauf aufbauende Theorie des Wilson-Zyklus (Superkontinent-Zyklen). 

Paläomagnetische Messungen

Paleomagnetische Messungen können an orientiert entnommenen Handstücken oder Bohrkernen durchgeführt werden, wobei Intensität und Orientierung bestimmt werden. Sie machen Aussagen über die Geschichte (wie Landbewegungen) und die geologische Struktur des Gebietes für einen Zeitraum als die Temperatur unterhalb der Curie-Temperaturen waren (etwa 570°C für Tiefengesteine).

Anwendung in der Geothermie

Analysen der Lagegeschichte an einer Lokation können Aussagen über die antreibende Wärmquelle machen.

Literatur

Colorado School of Mines and Imperial College London (Colorado School of Mines and Imperial College London). 2011. Geophysical Characterization of a Geothermal System Neal Hot Springs, Oregon, USA. Golden, Colorado: Colorado School of Mines and Imperial College London. Report No.: N/A. 

Christopher J. Pluhar,Robert S. Coe,Jonathan C. Lewis,Francis C. Monastero,Jonathan M.G. Glen. 2006. Fault Block Kinematics at a Releasing Stepover of the Eastern California Shear Zone: Partitioning of Rotation Style in and Around the Coso Geothermal Area and Nascent Metamorphic Core Complex. Earth and Planetary Science Letters. 250(1-2):134-163. 

Weitere Literatur unter Literaturdatenbank und/oder Konferenzdatenbank

Weblinks

https://de.wikipedia.org/wiki/Paläomagnetismus 

http://en.openei.org/wiki/Paleomagnetic_Measurements