Mitglied werden Sponsor werden

PGV

PGV -peak ground velocity-  ist die englischsprachige und damit international übliche Bezeichnung für die maximale Schwinggeschwindigkeit am Einwirkungsort eines Erdbebens. Die übliche Domension ist mm/s. Diese Größe ist, neben sonst noch üblichen Größen wie Intensität oder Schwingbeschleunigung, besonders wichtig, da sie einen Bezug zur DIN 4150 (3) herstellt und damit zur Schadensbeurteilung geeignet ist.