Mitglied werden Sponsor werden

PGV

PGV -peak ground velocity-  ist die englischsprachige und damit international übliche Bezeichnung für die maximale Schwinggeschwindigkeit am Einwirkungsort eines Erdbebens. Die übliche Dimension ist mm/s. Diese Größe ist, neben sonst noch üblichen Größen wie Intensität oder Schwingbeschleunigung, besonders wichtig, da sie einen Bezug zur DIN 4150 (3) herstellt und damit zur Schadensbeurteilung geeignet ist.

zuletzt bearbeitet März 2021