Mitglied werden Sponsor werden

pH-Wert

Der pH-Wert ist ein Maß für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung. Es handelt sich um eine dimensionslose Zahl. 

Für den pH-Wert gilt:

Maßeinheit

[–]

Definition

Der pH-Wert ist der negative dekadische Logarithmus der Wasserstoffionen-Kon­zentration: pH = –log H+. In neutralen Lösungen ist die Konzentration an [H+]- und [OH-]-Ionen gleich, sie haben bei Zimmertemperatur den pH-Wert 7,0. Der pH-Wert beeinflusst die Löslichkeit vieler Stoffe und deren Ionenkonzentration im Wasser. Umgekehrt ändern im Wasser gelöste Stoffe häufig den pH-Wert. Daher ist der pH-Wert auch für die Berechnung, ob ein Wasser bezüglich be­stimmter Minerale gesättigt oder übersättigt ist, sehr wichtig. Der pH-Wert nimmt in der Re­gel mit zunehmender Temperatur ab, da der neutrale Punkt (pH = 7,0 bei Zimmertemperatur) auf kleinere Werte sinkt.

Wertebereich

5,5–8,0 (Thermalwässer in Deutschland)

Bedeutung in der Geothermie

Der pH-Wert ist einer der wesentlichsten Parameter zur Beschreibung der Eigenschaften geothermischer Fluide.

Weblink

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=2ahUKEwj7zundmpreAhXSblAKHdJ8ADMQFjAAegQICRAC&url=https%3A%2F%2Fwww.mags-projekt.de%2FMAGS%2FDE%2FDownloads%2FBMU_Nutzung.pdf%3F__blob%3DpublicationFile%26v%3D1&usg=AOvVaw2Sa4921SZTwXE6pSoQls-t