Mitglied werden Sponsor werden

Porenfluid

Die gesamte Füllung der Hohlräume in einem Gestein wird als Porenfluid bezeichnet. Die Poren können dabei Poren im engeren Sinn (innergranularer Raum) sein oder aus Klüften gebildet werden. Der Begriff Fluid beinhaltet, dass das Material aus Flüssigkeiten und Gasen beliebiger Mischung und Zusammensetzung bestehen kann, einschließlich gelöster oder in Schwebe gehaltener Feststoffe. Porenfluide sind also sowohl Phasen- als auch Stoffgemische.

In der Geothermie kann das Fluid, abhängig von Druck und Temperatur auch ein im physikalischen Sinn überkritisch (also weder gasförmig noch flüssig) sein.