Mitglied werden Sponsor werden

Preventer

Blowout-Preventer: unten und mittig drei Schieber- bzw. Scherstufen, am oberen Bildrand ein Annular BOP. Quelle: OSHA

Der Preventer oder Blowout-Preventer (BOP) ist eine Sicherheitsvorrichtung zur Absperrung des Bohrloches in jeder Betriebsphase, um unkontrolliertes Austreten von Thermalwasser oder Gas aus der Bohrung zu verhindern.

Der BOP besteht aus einere Reihe von Absperrventilen, die bei einer Erdöl- oder Erdgasbohrung direkt über dem Bohrloch angebracht werden und die (vorwiegend) der Verhinderung eines Blowouts dienen.

Der Blowout-Preventer ist das zentrale Sicherheitselement bei einer Tiefbohrung. Die Bezeichnung bezieht sich dabei sowohl auf die einzelnen Absperrorgane, als auch auf deren Kombination zum BOP-Stapel (‘BOP stack’). Diese Anordnung übereinanderliegender BOP-Stufen kann über zehn Meter hoch und mehr als 200 Tonnen schwer sein. Die BOP-Ventile werden durch eine starke Hydraulik betätigt.

Die Verwendung mehrerer Ventile bedeutet auch eine redundante Auslegung im Hinblick auf hohe Funktionssicherheit.