Mitglied werden Sponsor werden

Reaktherm - Forschungsvorhaben

Effizienz und Nachhaltigkeit geothermaler Anlagen sind derzeit heiß diskutierte Themen, da ihr wirtschaftlicher Erfolg von der Auskühlung des Reservoirs abhängt. Das Ziel des Projektes REAKTHERM ist es, neue Werkzeuge für die Erstellung von Wärmebildern des tiefen Untergrundes bereitzustellen und so die Wirtschaftlichkeit der Anlagen zu steigern

Steckbrief

Programm/ Zuschussgeber

BMWi

Akronym

Reaktherm

Titel/ Thema

Entwicklung und Synthese thermosensitiver organisch-chemischer Verbindungen zur Bestimmung der räumlichen und zeitlichen geothermischen Reservoireigenschaften

Identifikation/ Zuwendungsnummer

0325417

Durchführungszeitraum

2011-12-01  –  2015-05-31

Geschätzte Kosten/ Zuwendungsbetrag

663.585,46 EUR

Sonstiges

 

Wesentliche Forschungsschwerpunkte

Es werden thermosensitive Tracer mit entsprechenden Eigenschaften und basierend auf ökologisch unbedenklichen Molekülen entwickelt und mit Softwaretools ergänzt. Dies ermöglicht künftig die Berücksichtigung spezieller Standort- und Versuchsbedingungen, wodurch die entwickelten Werkzeuge universell einsetzbar werden.

Koopertionspartner

Georg-August-Universität Göttingen - Geowissenschaftliches Zentrum der Universität Göttingen - Abt. Angewandte Geologie, Göttingen, Niedersachsen

Literatur

https://www.tib.eu/de/suchen/?tx_tibsearch_search[number]=0325417&tx_tibsearch_search[st]=ex&tx_tibsearch_search[searchspace]=tn

Weblinks

https://www.enargus.de/pub/bscw.cgi/26?op=enargus.eps2&m=0&v=10&p=0&s=0&q=325417