Mitglied werden Sponsor werden

Reinjektion

In der Tiefengeothermie ist die Reinjektion die Rückführung von aus dem Untergrund entnommenen Flüssigkeiten in die Entnahmeschicht. Bei dem Betrieb geothermischer Dubletten ist die Rückführung aus Umweltgründen aber auch zur nachhaltigen Aquiferbewirtschaftung wichtig.

Auch bei Hochenthalpielagerstätten ist die Reinjektion ein wesentlicher Teil der Anlage und kann langfristig zum Schlüsselelement für Erfolg oder Misserfolg werden. Obwohl Reinjektionen zunächst nur zur Beseitigung von Abwasser eingesetzt wurden, sind sie heute ein wesentliches Hilfsmittel des Reservoirmanagements, das in keiner Anlage mehr übersehen werden kann. Schon in der Anlagenplanung sollte entschieden werden, ob die Reinjektion in das Reservoir selbst erfolgt (infield) oder in eine geeignete, evetuell auch flacher liegende Strukur, außerhalb (outfield). Auch Kombinationen sind denkbar.

Literatur

S.E. Poulsen, N. Balling, S.B. Nielsen: A parametric study of the thermal recharge of low enthalpy geothermal reservoirs. In: Geothermics Nummer 53 (2015), S. 464-478

Eylem Kaya, Sadiq J. Zarrouk, Michael J. O’Sullivan: Reinjection in geothermal fields: A review of worldwide experience, Renewable and Sustainable Energy Reviews, 2010 

Zu der sehr umfangreichen Literatur siehe unter Literaturdatenbank und/ oder Konferenzdatenbank