Mitglied werden Sponsor werden

Rissaufbrechdruck

Der Rissaufbrechdruck ist der Druck, der zur Erzeugung eines Zugrisses aufgewendet werden muss.

Der Riss öffnet sich in Richtung der kleinsten horizontalen Hauptspannung, breitet sich also in Richtung der größten horizontalen Hauptspannung aus.

Ab einer bestimmten Tiefe steht der Riss senkrecht, da der lithostatische Druck des überlagernden Gesteins der größten Hauptspannung entspricht. Der Rissaufbrechdruck ist dann die kleinste horizontale Hauptspannung + die Zugfestigkeit des Gesteins. Er ist unterschiedlich vom Rissfortleitungsdruck und vom Rissschließdruck.