Mitglied werden Sponsor werden

Rissschließdruck

Der Rissschließdruck ist das Druckniveau (Rissinnendruck) bei dem sich ein künstlich erzeugter Riss wieder schließt, d. h. die beiden Rissflächen wieder Kontakt erhalten. Dies ist der Fall, wenn die Normalspannungskomponente des Spannunsgfeldes größer ist als der Rissinnnedruck.