Mitglied werden Sponsor werden

Simulation (Physik)

Die vier Datensätze, die als Input für eine Resrvoirsimulation von Bedeutung sind. Quelle: OpenEI

Die Simulation, Simulierung oder numerische Modellieren ist eine Vorgehensweise zur Analyse von Systemen, die für die theoretische oder formelmäßige Behandlung zu komplex sind. Dies ist überwiegend bei dynamischem Systemverhalten gegeben.

Bei der Simulation werden Experimente an einem numerischen Modell durchgeführt, um Erkenntnisse über das reale System zu gewinnen. Im Zusammenhang mit Simulation spricht man von dem zu simulierenden System und von einem Simulator als Implementierung oder Realisierung eines Simulationsmodells. Letzteres stellt eine Abstraktion des zu simulierenden Systems dar (Struktur, Funktion, Verhalten). Der Ablauf des Simulators mit konkreten Werten (Parametrierung) wird als Simulationsexperiment bezeichnet. Dessen Ergebnisse können dann interpretiert und auf das zu simulierende System übertragen werden.

Deswegen ist der erste Schritt einer Simulation stets die Modellfindung. Wird ein neues Modell entwickelt, spricht man von Modellierung. Ist ein vorhandenes Modell geeignet, um Aussagen über die zu lösende Problemstellung zu machen, müssen lediglich die Parameter des Modells eingestellt werden. Das Modell, respektive die Simulationsergebnisse können dann für Rückschlüsse auf das Problem und seine Lösung genutzt werden. Daran können sich – sofern stochastische Prozesse simuliert wurden – statistische Auswertungen anschließen.

Die Methode der Simulation wird für viele Problemstellungen der Praxis eingesetzt. Bekannte Felder des Einsatzes von Simulationen sind die Strömungs-, Verkehrs-, Wetter- und Klimasimulation.

Anwendung in der Geothermie

In der Geothermie spielen Simulationen, insbesondere des Lagerstättenverhaltens, sowohl in der oberflächennahen als auch in der tiefen Geothermie eine entscheidende Rolle. Simuliert werden können aber auch Teilprozesse wie hydraulische Stimulation und dort insbesondere die Rissausbreitung.

TMHC - Simulation

Bei der Simulation des Reservoirverhaltens, auch während der langfristigen Nutzung, spielt oft the TMHC- Simulation eine besondere Rolle. Hierbei werden thermische, mechanische, hydraulische und chemische Prozesse simultan betrachtet, meist durch gekoppelte Differenzialgleichungen. Dies sind die derzeit anspruchvollsten Methoden um Reservoirverhalten zu simulieren.

Modellierung

Synonym zu Simulation wird oft auch der Begriff Modellierung verwendet. Streng genommen ist Modellieren aber nur der Aufbau eines Modells, das dann bei der Stimulationsrechnung zugrunde gelegt wird.

Literatur

Angus DA, Kendall JM, Fisher QJ, Segura JM, Skachkov S, Crook AJL, et al: Modelling microseismicity of a producing reservoir from coupled fluid-flow and geomechanical simulation. In: Geophysical Prospecting Nummer 58 (2010), S. 901-914 

Bartels, J., Wenderoth, F., Fritzer, T., Huber, B., Dussel, M., Lüschen, E., Thomas, R., and Schulz, R: A new simulation model to evaluate interaction between neighbouring hydro- geothermal installations developing the deep Malm aquifer in the Munich region,. In: Geophys. Res. Abstr., Nummer Vol. 14, EGU2012–9157, European Geophysical Union, (2012) 

Burnell, J., O’Sullivan, M., O’Sullivan, J., Kissling, W., Croucher, A., Pogacnik. J., Pearson, S., Caldwell, G., Ellis, S., Zarrouk, S., Climo, M.; : Geothermal Supermodels: the Next Generation of Integrated Geophysical, Chemical and Flow Simulation Modelling Tools. In: Proceedings of World Geothermal Congress (2015) 

Cherubini Y, Cacace M, Scheck-Wenderoth M, Moeck I, Lewerenz B: Controls on the deep thermal field: implications from 3-D numerical simulations for the geothermal research site Groß Schönebeck. In: Environ Earth Sci Special Nummer doi:10.1007/s12665-013-2519-4 (2013) 

Clauser, C: Numerical Simulation of Reactive Flow in Hot Aquifers. Berlin : Springer Verlag, 2003. - ISBN 3540438688 

Cooper Joanna K., Margrave Gary F. and Lawton Don C.: Simulations of seismic acquisition footprint. Back to Exploration. CSPG CSEG CWLS Convention, 2008

Daboul, B., Brandt, A., Leitenbauer, J.: Vorbereitende Lagerstättensimulation für die Entwicklung des Feldes Schwedeneck-See. In: Erdöl-Erdgas Nummer 100/12 (1984), S. 409-416 

Diersch, H., J.: Modellierung und numerische Simulation geohydrodynascher Transportprocesse. PHD thesis. Akad. der Wiss. DDR, 1985

Diersch, H.-J. G: FEFLOW Finite-Element Subsurface Flow and Transport Simulation System, User’s Manual / Reference Manual / White Papers. 5.0. Aufl. Berlin : WASY GmbH, 2002 

Kohl T, Evans KF, Hopkirk RJ, Jung R, Rybach L. : Observation and simulation of non-Darcian flow transients in fractured rock. In: Water Resources Research Nummer 33 (1997), S. 407-418 

Kohl T, Hopkirk RJ.: “FRACTure” — A simulation code for forced fluid flow and transport in fractured, porous rock. In: Geothermics Nummer 24 (1995), S. 333-343 

Magri, F.: Mechanismus und Fluiddynamik der Salzwasserzirkulation im Norddeutschen Becken: Ergebnisse thermohaliner numerischer Simulationen . Dissertation Thesis, Freie Universität Berlin, Scientific Technical Report STR05 / 12, Geo- ForschungsZentrum Potsdam, 2005 

Sarmiento, Z.F.; Steingrimsson, B.: Computer programme for resource assessment and risk evaluation using Monte Carlo simulation. In: Lecture to UNU Iceland (2007) 

Wagner, R., Kühn,M., Meyn, V., Pape, H., Vath, U., Clauser, C.: Numerical simulation of pore space clogging in geothermal reservoirs by precipitation of anhydrite. In: Int. J. of Rock Mech. and Mining Sc. Nummer 42 (2005), S. 1070-1081 

Yamashita T.: Simulation of seismicity due to fluid migration in a fault zone. In: Geophysical Journal International Nummer 132 (1998), S. 674-686 

Ziefle, G.: Simulation hydromechanischer Effekte in Störungszonen für geothermierelevante Fragestellungen.. Der Geothermie Kongress DGK 2013 in Essen, Kongressband. Aufl. Berlin : GtV-Bundesverband Geothermie e.V., 2013. - ISBN 13:978-3- 932570-68- 

Zosimo F. Sarmiento, Benedikt Steingrimsson: Computer Programme for Reource Assessment and Risk Evaluation Using Monte Carlo Simulation. In: In: Short Course on Geothermal Project Management and Development in Central America; 2008/11/20; Entebbe, Uganda. Entebbe, Uganda: United Nations University Geothermal Training Programme; p. 11 (2008) 

Weitere Literatur unter Literaturdatenbank und/oder Konferenzdatenbank

Weblinks

http://de.wikipedia.org/wiki/Simulation

http://en.openei.org/wiki/Numerical_Modeling 

http://en.openei.org/wiki/Modeling-Computer_Simulations