Mitglied werden Sponsor werden

Strahlparameter

Der Strahlparameterist die Größe p, die entlang eines Wellenstrahls konstant ist, wenn die seismische Geschwindigkeit v nur von der Tiefe abhängt. In einem kugelförmigen Erdmodell ist p folgendermaßen definiert:

p = R sin(i)/v(R).

Der Winkel i wird zwischen der Richtung des Wellenstrahls und dem Radiusvektor R gemessen. Für ebene Schichtung ist p wie folgt definiert:

p = sin(i)/v(z),

wobei die Geschwindigkeit als Funktion der Tiefe z eingeht. Benndorfscher Satz, Herglotz-Wiechert-Verfahren.

zuletzt bearbeitet Januar 2022, Änderungs- oder Ergänzungswünsche bitte an info@geothermie.de