Mitglied werden Sponsor werden

SURE - Forschungsvorhaben

Projektlogo

Im SURE Projekt - Novel Productivity Enhancement Concept for a Sustainable Utilization of a Geothermal Resource - wird das traditionelle water jet drilling (WJD) untersucht, als eine mögliche Methode, die Produktivität von Geothermiebohrungen zu verbessern. Die Bohrmethode nutzt fokussierte Hochdruck-Wasserstahlen durch eine Spule, die in einem existierenden Bohrloch eingebaut ist. Diese Methode ist besser zu kontrollieren und benötigt deutlich weniger Hochdruck-Fluid als das übliche hydraulische Stimulieren, was auch die Gefahr induzierter Seismizität mindert. Erstes Ziel ist es, die Bohrung an permeable Zonen im Gebirge anzubinden.

In SURE werden die RJD Methoden für tiefe Geothermiebohrungen untersucht beispielsweise in vulkanisch/ magmatischen Regionen oder auch Sedimentbecken. Tests werden Mikro-, Meso- und Makromaßstab gemacht. Diese schließen die Bestimmung von Parametern wie:

Gesteinsproben werden mit Mikroskannern und standardgemäß mikroskopisch untersucht. Die Vorgänge am Bohrkopf und am Jetstrahl werden numerisch modelliert einschließlich de Gesteinszerstörung. Alle Ergenisse werden in der Praxis validiert sowohl im Labor (mikro) als auch in Steinbrüchen (meso) und in Tiefbohrungen (makro). 

Steckbrief

Programm/ Zuschussgeber

EU, Horizon 2020

Akronym

SURE

Titel/ Thema

Novel Productivity Enhancement Concept for a Sustainable Utilization of a Geothermal Resource 

Thema, Call

H2020-LCE-2015-1-two-stage 

Identifikation

RIA 

Zuwendungs-Nummer

654662 

Dauer

01.03.2016 - 0.08.2019

Geschätzte Kosten

6.143.415,00  €

Arbeitspakete

  • AP1 Management und Koordination
  • AP2 Exploitation, Dissemination und Kommunikation
  • AP3 State-of-the-Art
  • AP4 Mikro-Scale Investigationen
  • AP5 Meso-Scale Investigationen
  • AP6 Makro-Scale Investigationen
  • AP7 Integration

Koopertionspartner

  • GFZ, Deutschland
  • TU Delft, Niederlande
  • GZB, Deutschland
  • ISOR, Island
  • TNO, Niederlande
  • WSG
  • ICL, UK
  • Geotherma, Litauen
  • GTC, Litauen
  • DTU, Dänemark

Literatur:

http://www.sure-h2020.eu/publications/

Weblink

http://www.sure-h2020.eu/