Mitglied werden Sponsor werden

Tiefbohrung

Eine Tiefbohrung bezeichnet allgemein eine geologische Bohrung, die in tiefere Bodenschichten führt.

Fachleute treffen hingegen für geologische Bohrungen eine genauere Einteilung hinsichtlich ihrer Endteufe (erreichte Tiefe nach Einstellung der Bohrarbeiten) oder ihrem Durchmesser. So gibt es außer Tiefbohrungen auch

Diese Einteilung kann aber nicht als absolut gelten. Zu den Tiefbohrungen rechnet man im Allgemeinen die Bohrungen zur Erschließung von Erdöl- und Erdgaslagerstätten. Sie sind in der Regel 500 m und tiefer. Bei mehr als 5.000 m spricht man von übertiefen Bohrungen. Als Großbohrlochbohrungen bezeichnet man Schachtbohrungen, deren Durchmesser größer als ein Meter ist.

Literatur

Seibt. A.: Geochemische Untersuchungen des Tiefenwassers der Tiefbohrung Gt Unterhaching. In: Boden Wasser Gesundheit GbR Nummer Bd. I (2004) 

Weblink

https://de.wikipedia.org/wiki/Tiefbohrung