Mitglied werden Sponsor werden

Unterkreide

Die Kreide oder Kreidezeit ist das jüngste erdgeschichtliche Zeitalter am Ende des Mesozoikums (Erdmittelalter). Sie begann vor etwa 135 Millionen Jahren (Ende des Jura und endete vor etwa 65 Millionen Jahren (Beginn des Känozoikums mit dem Paläogen). 

Gliederung der Kreide

Das Kreide-System wird heute in zwei Serien und 12 Stufen unterteilt:

Übergeordnete, aber inzwischen veraltete Stufenbezeichnungen sind: Neokom (untere Unterkreide), Gault (obere Unterkreide), Emscher (jetzt Coniac und Santon) und Senonium (jetzt Santon, Campan und Maastricht).

Bedeutung für die Geothermie

Insbesondere die Karbonate der Kreide, wie Cenoman und Turon im nördlichen Ruhgebiet und südlichen Münsterland können für hydrothermale Geothermie eine Bedeutung haben. Je nach Tiefenlage und Temperatur kann hier eine Nutzung im Wärmemarkt interessant sein u.U. unter Benutzung von Hochtemperaturwärmepumpen.

Weblinks

http://de.wikipedia.org/wiki/Unterkreide#Einteilung_der_Kreidezeit,

http://de.wikipedia.org/wiki/Geologische_Zeitskala