Mitglied werden Sponsor werden

Wärmeverlust der Erde

Die mittlere Wärmestromdichte aus den Kontinenten und Ozeanen beträgt jeweils 65 mW/m2 und 101 mW/m2. Das gewichtete Mittel berechnet sich daraus zu 87 mW/m2 und entspricht einem globalen Wärmeverlust der Erde von 44,2 1012 W. Demgegenüber steht die ständige Wärmeproduktion der Erde durch radioaktiven Zerfall, durch Reibungswärme u. a.. Netto verliert die Erde Wärme in einer Größenordnung von etwa 1,4 1012 W. Der Abkühlungsprozess der Erde ist jedoch sehr langsam. Berechnungen ergaben, dass die Temperatur im Erdmantel in den letzten drei Milliarden Jahren sich nicht mehr als um 300-350 °C abgekühlt hat.

Literatur

Stober, Ingrid; Kurt Bucher (2020): Geothermie, Springer Spektrum, 3. Auflage. ISBN 978-3-662-60939-2 ISBN 978-3-662-60940-8 (eBook). https://doi.org/10.1007/978-3-662-60940-8.

zuletzt bearbeitet September 2020