Mitglied werden Sponsor werden

Wassersäule

Der Meter Wassersäule (Abkürzung mH2O oder auch mWS) ist eine nicht SI-konforme Einheit zur Messung des Drucks.

Ein Meter Wassersäule entspricht einem Megapond pro Quadratmeter und damit unter Normfallbeschleunigung 9,80665 kPa (rund 0,1 bar).

Die Einheit ist in der Bundesrepublik Deutschland seit 1. Januar 1978 und in der DDR seit 1. Januar 1980 keine gesetzliche Einheit mehr. Sie wird hauptsächlich im Sanitärbereich, im Orgelbau, in der Industrie, für Dichtigkeitsangaben (z.B. für Zelthäute) und in der Medizin bei der maschinellen Beatmung verwendet. Anschaulich entspricht der hydrostatische Druck auf dem Grund eines geraden Flüssigkeitszylinders, dessen Grundfläche horizontal liegt, genau dem Auflagedruck durch die Gewichtskraft der Flüssigkeit auf den Grund.

Neben der Angabe in mWS oder mH2O sind je nach Messgröße auch Angaben in mmWS (bzw. mmH2O) bzw. cmWS (bzw. cmH2O) üblich.

Weblink

https://de.wikipedia.org/wiki/Wassersaeule