Mitglied werden Sponsor werden

Zerfall

Das Zerfallsgesetz ist die in der Physik übliche Bezeichnung der Gleichung, die eine exponentielle zeitliche Abnahme von Größen beschreibt.

In der Kernphysik gibt das Zerfallsgesetz die Anzahl N der zu einem Zeitpunkt t noch nicht zerfallenen Atomkerne einer radioaktiven Substanzprobe an. Diese Anzahl beträgt

wobei N0 die Anzahl der am Anfang (t = 0) vorhandenen Atomkerne und λ die Zerfallskonstante des betreffenden Nuklids ist.

Alternativ und gleichwertig zur Zerfallskonstanten wird häufig die Halbwertszeit, nach der sich N halbiert hat, angegeben.

Weblink

http://de.wikipedia.org/wiki/Zerfallsgesetz

Zuletzt bearbeitet Juni 2022, Änderungs- oder Ergänzungswünsche bitte an info@geothermie.de