Mitglied werden Sponsor werden

Zyklische Schichtung

Eine zyklische Schichtung beschreibt eine wiederkehrende (zyklische) Schichtungsfolge.

Eine Schichtung kommt durch die Abfolge von Schichten aus unterschiedlichem Material zustande. Unterschiede können dabei sowohl in der mineralogischen Zusammensetzung, der Korngröße, der Färbung oder der Textur bestehen aber auch in petrophysikalischen Parametern (Dichte, Leitfähigkeit).

Die Mächtigkeiten der einzelnen Schichten können sehr unterschiedlich sein und von cm bis zu hunderten von Metern reichen.

Eine Zyklische Schichtung bedingt immer Anisotropie der Macroeigenschaften. In der Regel sind sie angenähert transversalisotrop.

Tyischstes Beispiel sind Standstein/Tonstein Abfolgen. Ein extremes Beispiel ist eine Abfolge aus Kohleflözen und Nebengebirge.

Zuletzt bearbeitet Januar 2020