Mitglied werden Sponsor werden

Energie, kinetische

Die kinetische Energie (aus gr. kinetikos = die Bewegung betreffend) oder auch Bewegungsenergie ist die Energie, die in der bewegten Masse eines Körpers enthalten ist. Sie hängt von der Masse m und von der Geschwindigkeit v des bewegten Körpers ab,

E = mv2.

Windenergieanlagen (WEA) nutzen die kinetische Energie des Windes. Wasserkraftanlagen nutzen die kinetische Energie fließenden Wassers, die sich aus der potenziellen Energie (Höhenunterschied  Berg- Talseite) ergeben hat.

In der Energiepolitik wird der Begriff auch für den Energieverbrauch verwendet, der für Motoren und Antriebe gebraucht wird, z. B. für die Mobilität. Dieser Anteil des Energieverbrauchs, der Mobilitätsmarkt ist dann neben Strommarkt und Wärmemarkt die dritte Säule des Energiemarkts, wobei jedoch zu bachten ist, dass es zwischen diesen 'Säulen' Überlappungen gibt  (Sektorenkopplung).

zuletzt bearbeitet Februar 2020