Mitglied werden Sponsor werden

Laterolog

The five independent, actively focused, depth- and resolution-matched measurements of the HRLA high-resolution laterolog array are less affected by shoulder beds to resolve true formation resistivity. Quelle: Schlumberger

Das Laterolog (LA) oder Dual-Laterolog (DLA) oder High resolution Laterolog (HRLA) sind geophysikalische Loggingtool um elektrische Widerstände auch in dünnen Schichten richtig zu erfassen.

Das hochauflösende HRLA-Laterolog-Array-Tool hilft, das Problem der Bestimmung des spezifischen Formationswiderstands (Rt) in dünn geschichteten Formationen zu lösen, um Reserven zu identifizieren und abzuschätzen.  Da die Mehrfachfrequenz-HRLA-Array-Messungen gleichzeitig von einer gemeinsamen zentralen Elektrode aus vorgenommen werden, erreichen sie auf natürliche Weise für eine größere Genauigkeit der Daten und sind besser in der Tiefe fokusiert. Die fünf unabhängigen, aktiv  fokussierten HRLA-Array-Messungen werden in ein 2D-Erdmodell und ein Inversionsschema eingegeben, um Bohrloch-, Schulterbett- und Invasionseffekte für eine robuste Bestimmung von Rt zu berücksichtigen. 

Aktives Fokussieren und Multifrequenz-Betrieb reduzieren die Messempfindlichkeit des HRLA-Arrays auf den Schulterbett-Effekt, der oft eine Doppel-Laterolog-Interpretation erschwert. Das Ergebnis ist eine geringere Verformung des Schulterbettes als bei traditionellen  Laterologiemessungen, um schnelle, zuverlässige Bohrlochinterpretationen zu unterstützen. 

Da die Hardwarefokussierung physischen Einschränkungen unterliegt, verwendet das HRLA-Array zudem Software, die die Dünnbettdefinition verbessert. Die mathematische Überlagerung der Signale stellt sicher, dass die Fokussierungsbedingungen eingehalten werden und löst eventuelle Spannungsungleichgewichte.

Weblink

http://www.slb.com/services/characterization/petrophysics/wireline/legacy_services/high_res_array.aspx

zuletzt bearbeitet Januar 2020