Mitglied werden Sponsor werden

Schacht

Zentralschacht mit 8 Bohrungen. Quelle: Thyssen Schachtbau, GZB, HarbourDom GmbH

Der Schacht ist im Bergbau ein Grubenbau, also ein Teil  des Grubengebäudes, mit dem die Lagerstätte von der Oberfläche (übertage) her erschlossen wird (Tagesschacht im Gegensatz zu 'Blindschacht').

Schächte dienen dem Transport von Personen (Seilfahrt) und Material, der Förderung der Abbauprodukte sowie der Frischluftversorgung (Bewetterung).

Bedeutung für die Geothermie

Für die Geothermie wurde ein zentraler Schacht im Zuge der Bemühungen des 'Upscalings', also beim Übergang von einem 'Zwei-Bohrloch-System' (Dublette) zu einem 'Mehr-Bohrloch-System' vorgeschlagen. In einem Beispielfall könnten je 4 Produktionsbohrungen und 4 Injektionsbohrungen vom Schachtiefsten ausgehend abgeteuft werden.

Ist der Schacht tiefer als die notwendige Wasserabsenkung können statt Tauchpumpen konventionelle Pumpen 'im Trockenen' installiert werden. Ist der Schacht befahrbar können diese, und andere Einbauten konventionell gewartet werden.

Finanziell wird ein Zentralschacht erst ab eine gewissen Anzahl von Bohrungen wirtschaftlich werden.

Weblink

http://de.wikipedia.org/wiki/Schacht_(Bergbau)