Mitglied werden Sponsor werden

Bankrecht (Geologie, Bergbau)

Bankrecht (Adjektiv) ist in der Geologie bzw. im Bergbau die Richtung, die rechtwinklig (senkrecht) auf den Grenzflächen der Schichtung oder Bankung steht.

Wird eine schräg stehende Schicht von einer Bohrung durchteuft, erscheint ihre Mächtigkeit zu groß, da die Bohrung schräg durch die Schicht geht. Durch Umrechnung kommt man dann zu bankrechten (richtigen) Mächtigkeiten. In der Tiefbohrtechnik neigen Bohrungen dazu, von der Vertikalen abzuweichen wenn sie schräg stehende Schichten durchteufen. Sie werden in eine bankrechte Richtung abgelenkt.