Mitglied werden Sponsor werden

Bohrlochstandsicherheit

Die Sicherung des Bohrloches (Bohrlochstandsicherheit), speziell der Bohrlochwände, ist eine der Hauptaufgaben bei der Herstellung eines Bohrloches. Die damit verbundenen Maßnahmen sind abhängig

  • von den geologischen, geomechanischen und hydrogeologischen bzw. reservoir-mechanischen Verhältnissen in dem zu durchbohrende Gebirge sowie von den chemischen Eigenschaften der Gesteine und der in permeablen Schichten befindlichen fluiden Medien,
  • vom angewandten Bohrverfahren
  • von der Aufgabenstellung einer Bohrung und deren voraussichtlicher Nutzungsdauer.

Die Bedingungen, von denen die Standsicherheit des Bohrloches abhängt, können sehr vielfältig sein. Daher ist es wichtig, bereits vor Beginn einer Bohrung möglichst viele Einzelheiten über die Beschaffenheit des Gebirges zu kennen oder, wenn dies nicht möglich ist, nähere Informationen aus den ersten Bohrungen zu gewinnen.

Siehe auch Bohrlochsicherung, Bohrlochintegrität.

Literatur

Arnold, W.: Flachbohrtechnik. Leipzig - Stuttgart: Deutscher Verlag für Grundstoffe GmbH, 1993. S. 575-575.