Mitglied werden Sponsor werden

Muten (Seismik)

Das Muten (to mute) ist in der Seismik ein Datenbearbeitungsschritt, bei dem offsetabhängig Abschnitte aus Seismogrammen vor einer bestimmten Zeit zu Null gesetzt werden, da in diesen Zeitabschnitten vorwiegend direkte oder refraktierte Wellen (also Störwellen) erwartet werden.

Der Begriff 'muten' in der Seismik, wie hier erläutert, darf nicht verwechselt werden mit dem bergmännischen Begriff 'Mutung' und davon abgeleitet 'muten', was wohl von Vermutung abzuleiten ist und in etwa 'Aufsuchung' oder 'Prospektion' bedeutet.

Zuletzt bearbeitet Januar 2020