Mitglied werden Sponsor werden

Perforator

Der Perforator ist ein integraler Bestandteil der Fracking-Technologie bzw. auch der Hydraulischen Stimulation.

In den letzten Jahren wurde das Hydraulic Fracturing verstärkt eingesetzt, um konventionelle Erdgasvorkommen vollständiger zu nutzen bzw. um unkonventionelle Lagerstätten in dichtem Gestein zu erschließen. Beim Hydraulic Fracturing dieser speziellen Lagerstätten wird das Gestein durch hohe hydraulische Drucke meist hinter der Verrohrung „aufgebrochen“. Dazu ist ein sogenannter Perforator notwendig, der kleine Löcher (20–35 mm) in das Stahlrohr und die Zementation schießt. Durch diese Löcher wird die Frac-Flüssigkeit in das Gestein gepresst.

Siehe auch Perforatorkanone.

Anwendung in der Geothermie

Wenn bei der Hydraulischen Stimulation nicht in einem open hole Bereich der Bohrung ein Großfrac erzeugt werden soll, sondern wenn geplant ist, die Verbesserung der Bohrung durch eine Vielzahl kleiner Fracs (Multi Frac- Verfahren) zu erreichen, wird ein Perforator benötigt um einen Flüssigkeitseintritt in das Gestein an den vorgesehenen Stellen zu ermöglichen.

Literatur

Stober, Ingrid; Kurt Bucher (2020): Geothermie, Springer Spektrum, 3. Auflage. ISBN 978-3-662-60939-2 ISBN 978-3-662-60940-8 (eBook). https://doi.org/10.1007/978-3-662-60940-8.

zuletzt bearbeitet September 2020