Mitglied werden Sponsor werden

Vergente Mulde

Eine vergente Mulde (Synklinale) bezeichnet die Kipprichtung einer geneigten (schief stehenden) Falte

Eine Synklinale oder Synklinorium (griechisch συγκλίνειν synklinein ‚zueinander neigen‘) ist der nach unten gerichtete Teil einer Falte (Mulde), die durch Zusammenstauchung von Gesteinen unter seitlichem Druck entstanden ist. Die jüngsten Schichten liegen im Muldenkern. Ist die Altersfolge (Stratigraphie) nicht bekannt, spricht man von einer Synform.

Sie ist das Gegenteil einer Antiklinale oder einer Antiform (Sattel). Es kann somit auch eine synformale Antiklinale geben. Je nach Größe der Falte kann sich die Synklinale als konkave Einbuchtung der Erdoberfläche bzw. die Tiefenlinie äußern, der die Linie der größten Tiefe entlang eines Tales folgen kann.