Mitglied werden Sponsor werden

KIT - Forschungseinrichtung

Logo des KIT

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das Karlsruher Institut für Technologie - KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten.

Dazu arbeiten rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 26.000 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. 

Mission

  • Wir schaffen und vermitteln Wissen für Gesellschaft und Umwelt.
  • Hierzu erbringen wir herausragende Leistungen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften.
  • Zu den globalen Herausforderungen der Menschheit leisten wir maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information.
  • Als große Wissenschaftseinrichtung messen wir uns im internationalen Wettbewerb und nehmen einen Spitzenplatz in Europa ein.
  • Wir bereiten unsere Studierenden durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor.
  • Durch unsere Innovationstätigkeit schlagen wir die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.
  • Unser Miteinander und unsere Führungskultur sind geprägt von gegenseitigem Respekt, Kooperation, Vertrauen und Subsidiarität. Ein inspirierendes Arbeitsumfeld und kulturelle Vielfalt prägen und bereichern das Leben und Arbeiten am KIT.

Geschichte und Infrastruktur der Einrichtung

50 Jahre nach Gründung des Forschungszentrums Karlsruhe und 181 Jahre nach Gründung der Universität Karlsruhe haben sich die beiden Einrichtungen im Jahr 2006 gemeinsam in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder durchgesetzt. Im Zentrum des erfolgreichen Antrags stand der in der deutschen Hochschul- und Forschungslandschaft einzigartige Zusammenschluss zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT).  Am 1. Oktober 2009 haben sich die beiden Institutionen zur neuen Rechtsperson KIT vereint.

Aus historischer Sicht ist diese Pionierleistung nur konsequent, blicken beide Einrichtungen doch auf eine lange Tradition zurück, die nicht nur inhaltliche, sondern auch formale Parallelen aufweist: Beide hatten bei ihrer Gründung Pioniercharakter. 

Geothermie

Die Abteilung Geothermie des Instituts für Angewandte Geowissenschaften arbeitet an der wirtschaftlichen Nutzbarmachung der geothermischen Energie. Dieser Erneuerbare Energieträger umfasst die in der Erdkruste gespeicherte Wärme. Ihre Nutzung ist grundlastfähig, steuerbar und nahezu frei von CO2-Emissionen.

Weltweit werden (2018) 13,5 GW elekrische Leistung aus geothermischen Ressourcen produziert, zukünftig wird die Wärmeproduktion eine wichtige Rolle einnehmen. Zum Erfolg der Geothermie ist eine enge Verknüpfung zwischen Forschung und Industrie notwendig. Eine Optimierung und Qualitätssicherung benötigt die Analyse der beteiligten physikalischen Prozesse und der strukturellen Komplexität. Die Ausrichtung des Lehrstuhls in Forschung und Lehre liegt im Bereich der Tiefen Geothermie und zeichnet sich durch seinen starken interdisziplinären Charakter aus.

Die Abteilung Geothermie wurde im Jahr 2010 mit der Berufung von Prof. Dr. T. Kohl gegründet. Die Stiftungsprofessur wird durch die EnBW gefördert. In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Petrophysik wird das Landesforschungszentrum Geothermie für Baden-Württemberg geleitet.

Mitarbeiter (Geothermie, 2019)

  • Plan: 8
  • Projektbezogen: 5

Weblinks

https://www.agw.kit.edu/251.php

Peer Reviewed Articles

weitere Veröffentlichungen / Konferenzbeiträge

Interne Schriftenreihe